KINDERTAGESSTÄTTE • BETRIEBSKINDERGARTEN
Adresse: Planitzwiese 29 • 09130 Chemnitz  
Telefon: 0371 / 666 47 87 • 0171 / 99 54 391  
  DAS KONZEPT
  BEWEGUNG
  UNSER NEUBAU
  AKTUELLES
  DAS TEAM
  KONTAKT
  SCHLÜSSELLOCH
 
  1. Selbstverständnis
 
1.1. Entstehung Der Träger der Kita ist die ADMEDINO gGmbH. Die Firma ADMEDIA ist eine junge Firma im Bereich der Rehabilitation und Physiotherapie, gegründet im Jahr 1995. Der Hauptsitz befindet sich in Chemnitz, Planitzwiese 17. Im Bereich der Chemnitzer Firmenteile arbeiten z.Z. 120 Mitarbeiter, davon sind ca. 80% weiblich. Ein großer Teil der Mitarbeiter ist in einem Alter, in dem die Familienplanung mit der Entscheidung für Kinder eine große Rolle spielt. Aus diesem Grund entstand der Gedanke einer betriebseigenen Kita, um den Mitarbeitern die Entscheidung für Kinder zu erleichtern sowie eine den Arbeitsbedingungen angepasste Kinderbetreuung zu ermöglichen. Im Herbst 2005 erfolgten erste Sondierungsgespräche mit dem Jugendamt der Stadt Chemnitz sowie Bemühungen zum Erwerb des entsprechenden Grundstückes von der Stadt. Der künftige Standort wurde in der Nähe des Firmensitzes von ADMEDIA gewählt, um für die Mitarbeiter kurze Wege zu erreichen sowie Synergieeffekte auszunutzen, z.B. die Nutzung sportlicher, therapeutischer bzw. organisatorischer Angebote bei und durch ADMEDIA sowie die Essensbelieferung der Einrichtung durch die Zeisigwaldkliniken Bethanien (MSG). Als Architekt wurde die Firma H + H Architekten und Ingenieure Meyer & Partner in Chemnitz beauftragt. Die Entscheidung fiel für einen ebenerdigen, rechtwinkligen Bau, in welchem je zwei Gruppenräume nebeneinander angeordnet und zum angrenzenden Garten hin offen sind. Die großzügige Raumplanung soll den offenen und ewegungsfreundlichen Charakter der Einrichtung betonen.

1.2. Sozio-kulturelles Umfeld Die Kita steht am Rande eines Gewerbegebiets an der Heinrich-Schütz-Straße, in welchem das Rehabilitationszentrum selbst sowie eine erhebliche Anzahl von Einzelhandelsunternehmen, wie z.B. REWE, Aldi, Dänisches Bettenhaus, Baumarkt oder ATU, angesiedelt sind. Das Gewerbegebiet besteht seit 1995. Einer Aufnahme von Kindern der Mitarbeiter anderer Firmen des Gewerbegebietes steht nichts im Weg, zumal in diesen ebenfalls Öffnungszeiten bis 20.00 Uhr bestehen. Ein weiteres Projekt des Trägers bestand im Bau eines Pflegeheimes in direkter Nachbarschaft der Kita. Zwischen diesen beiden Einrichtungen ist eine enge Kooperation angestrebt. In unmittelbarer Nähe der Kita erstreckt sich der Zeisigwald. Dieses Gelände bietet einen großen Bewegungs-, Spiel- und Erfahrungsraum für die Kinder. Die Kita befindet sich an einer kleinen, ruhigen Nebenstraße am Rande des Gewerbegebietes, der Planitzwiese, und weist aber trotzdem eine gute Verkehrsanbindung durch die Heinrich- Schütz-Straße mit einer Buslinie auf. Die Kita steht auf einem ca. 5800 qm großen Grundstück. Im Garten gibt es neben Wiesen und befestigten Flächen verschiedenste Spiel- und Aktivitätsangebote, z. B. Schaukeln, Weidentipis, einen Pfad der Sinne, Beete oder einen Bau- und Buddelplatz und weitere bewegungsorientierte Angebote. In die Gestaltung werden die Kinder und Eltern selbst, regionale Künstler und Firmen einbezogen. Um den Kindern einen kontinuierlichen Übergang zur Schule zu ermöglichen, gibt es eine Kooperationsvereinbarung mit verschiedenen Grundschule (siehe 3.5). Ziel soll es sein, die Kinder in verstärktem Maße auf die Anforderungen der Schule vorzubereiten.

1.3. Gesetzliche Grundlagen Die gesetzlichen Grundlagen zur Betreibung einer Kita werden im Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) und im Landesjugendhilfegesetz beschrieben. Eine weitere bindende Rechtsvorschrift stellt das Sächsische Gesetz zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen (Gesetz über Kindertageseinrichtungen - SächsKitaG) dar. Dieses Gesetz regelt maßgeblich die Aufgaben und Grundsätze für den Betrieb einer Kita. Als weitere Rechtsvorschriften gelten die Sächsische Integrationsverordnung (SächsIntgrVO), die Verwaltungsvorschrift Ausstattung, die Sächsische Qualifikations- und Fortbildungsverordnung pädagogischer Fachkräfte (SächsQualiVO) sowie Vorschriften des öffentlichen Gesundheitsdienstes, des Brandschutzes und der Bauaufsicht.

1.4. Aufgaben des Trägers
Die inhaltliche, arbeitsrechtliche und organisatorische Zuständigkeit für die Arbeit in der Kita liegt beim Träger, der ADMEDINO gGmbH. Der Träger ist verpflichtet, eine Konzeption zu erarbeiten sowie deren Umsetzung in der Praxis zu fördern. Weiterhin ist der Träger für die Qualitätsentwicklung in der Kita verantwortlich. Seit 2008 arbeitet die Einrichtung mit Pädquis (Pädagigische Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder). Diese Qualitätssicherung wird von uns als Prozess verstanden, der uns unsere eigene Arbeit stets hinterfragen lässt und Veränderungen fördert. Als Arbeitgeber hat er die Zuständigkeit für das Personal, ist verantwortlich für die Schaffung einer Organisationsstruktur und für die Verwaltungsaufgaben, die im Zusammenhang mit dem Betrieb der Kita stehen.
  Selbstverständnis der Kita
  Organisation
  Gestaltung des Lebens in der Kita
  Pädagogische Konzeption